Herzlich willkommen bei der Verwaltungsgemeinschaft Laaber

Anschrift: Verwaltungsgemeinschaft Laaber

Jakobstraße 9
93164 Laaber
Telefon: 09498/9401-0
Fax: 09498/9401-99
Internet: www.vg-laaber.de
E-Mail: vg.laaber@vg-laaber.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 08.00 - 12.00 Uhr, Donnerstag 13.00 - 18.00 Uhr

 

Gemeindekennzahlen der VG Laaber:

Gemeindekennzahl Markt Laaber: 09 375 162
Gemeindekennzahl Gemeinde Deuerling: 09 375 127
Gemeindekennzahl Gemeinde Brunn: 09 375 122

In vielen Formularen ist die 09 (steht für das Bundesland Bayern) schon vorgegeben.

 

Mitgliedsgemeinden:

Die Internetseiten der Verwaltungsgemeinschaft wurden in die neuen Internetauftritte der Mitgliedsgemeinden Brunn, Deuerling und Markt Laaber integriert. Bitte wählen Sie nachfolgend eine der Gemeinden aus - Sie werden dann weitergeleitet.

 

Markt Laaber
www.markt-laaber.de
Wappen des Marktes Laaber im Landkreis Regensburg
Gemeinde Deuerling
www.gemeinde-deuerling.de
Wappen der Gemeinde Deuerling im Landkreis Regensburg
Gemeinde Brunn
www.gemeinde-brunn.de
Wappen der Gemeinde Brunn im Landkreis Regensburg

 

Die Gemeindegebietsreform in den 70er Jahren hatte eine ganz wichtige politische Strategie. Sie war Teil einer Gesamtpolitik des Freistaates Bayern, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die Lebensverhältnisse, sprich die Voraussetzungen im schulischen Bereich, im Gesundheitswesen, bei den Erholungs- und Freizeiteinrichtungen und vielen weiteren anderen Infrastruktureinrichtungen im ländlichen Raum zu verbessern und damit gleichwertige Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land zu schaffen. Dies sollte u.a. auch durch die Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung in den einzelnen Gemeinden erreicht werden. Die Landespolitiker sind davon ausgegangen, dass künftig nur noch leistungsfähige Gemeinden tatsächlich in der Lage sein werden, ihr Selbstverwaltungsrecht auszunutzen, d.h., eigenständig und selbstverantwortlich den Lebensraum aller Gemeindebürger zu gestalten.

Um das zu erreichen brauchte man Gemeinden, die entsprechende politische Schlagkraft, gut geschultes Personal und auch eine entsprechende Finanzausstattung aufweisen konnten. Dazu mussten die Verwaltungen in den Rathäusern dringend modernisiert werden. Die Gemeinden haben sich schon zu dieser Zeit darauf einstellen müssen, Erkenntnisse aus der freien Wirtschaft und deren Management künftig auch in die Tätigkeit der öffentlichen Verwaltung einzuführen.

Von den über 7.000 einst selbstständigen Gemeinden in Bayern gibt es heute noch 2.056, also etwa 70 % weniger. Im Landkreis Regensburg blieben von den ursprünglich 101 Gemeinden nur noch 41 übrig. Um auch die Selbstständigkeit der Gemeinden Brunn und Deuerling zu erhalten, wurden sie zusammen mit der Großgemeinde Markt Laaber am 1. Mai 1978 in die neu geschaffene Verwaltungsgemeinschaft Laaber eingegliedert.

Im Landkreis Regensburg gab und gibt es sieben Verwaltungsgemeinschaften, von denen heute noch vier Einheiten sich so wie 1978 zusammensetzen. Dies sind die Verwaltungsgemeinschaften Donaustauf, Kallmünz, Sünching und eben wir die VG Laaber.

gez.
Hans Schmid
Gemeinschaftsvorsitzender